Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Studierende setzen Markard durch

Die Linksfraktion begrüßt den Lehrauftrag für Prof. Dr. Morus Markard

Der wissenschaftspolitische Sprecher Wolfgang Albers erklärt:

Die Linksfraktion begrüßt, dass der Lehrauftrag für Prof. Dr. Morus Markard, einem der letzten lehrenden Vertreter der Kritischen Psychologie in Deutschland, durch den Druck der Studierenden des Instituts für Psychologie der FU-Berlin gesichert werden konnte.

Die Kritische Psychologie, entstanden im Zuge der Studentenbewegung an der FU, leistet wichtige Forschungsarbeit zur Funktionsweise der modernen Psychologie und ermöglicht den Studierenden, die theoretischen Grundlagen ihrer Disziplin kritisch zu hinterfragen. Gerade für die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge ist dieses Potenzial von großer Bedeutung.

Die Linksfraktion unterstützt die Bemühungen um eine Daueranstellung für Prof. Markard an der FU, um sicherzustellen, dass unverzichtbare kritisch-psychologische Inhalte auch weiterhin in den Curricula der neuen Studiengänge verankert bleiben.


Kontakt